Motive auf Teneriffa

Guanche auf TeneriffaEs ist immer wieder schön auf Teneriffa auf Motivsuche zu gehen – oder einfach bei einem Urlaub auf der schönen Kanareninsel die Augen offen und Land und Leute zu fotografieren.

Ich begrüße Sie zu meinem Fotoblog rund um Teneriffa – Fotografien von der grandiose Natur wie dem berühmten Vulkan Teide oder von den vielseitigen Küstenabschnitten, hier gibt es einen wahren Schatz an Motiven.

Mittlerweile habe ich weit über 1500 Panoramafotografien von Teneriffa erstellt und viele tausend Einzelbilder sind im laufe der letzten 8 Jahre auf meiner Festplatte archiviert. Diese alle zu sichten und hier in Ausschnitten zu veröffentlichen wird sicherlich einige Zeit in Anspruch nehmen – aber die Fotos aus dem Loro Parque in Puerto de la Cruz mit Charakterstudien eines Berggorillas und aus der Loro Show warten nur darauf, die geheimen Verzeichnisse der Festplatte in Richtung Internet zu verlassen. Auch andere Touristenattraktionen wie der Siam Park oder Pueblo Chico hatte ich im Laufe der Jahre besucht und werde mit Sicherheit das eine odere andere Foto dafür zeigen.

Architektonisches Highlight der Insel und persönlicher Favorit für Teneriffa Fotografie: die alte Hauptstadt La Laguna. Kolonialer Flair, brökelnder Putz und Alltagssituationen der Einheimischen boten unzählige Motive. Als alter Freund lateinamerikanischer Altstädte hatte ich meinen Spaß in den vielzähligen Straßen und Gassen – La Laguna war angeblich Vorbild für einige der ersten Siedlungen in der Neuen Welt, und man sieht es! Gute Restaurierungsarbeit und jede Menge ursprünglicher Flair sind hier vereint. Auch die Altstadtgassen von Santa Cruz oder Puerto de la Cruz sind mit der Kamera – aber natürlich auch ohne den Fotoapparat – einen Besuch wert. Fischerboote, die Fische selbst, urige Persönlichkeiten – die enge Beziehung der Tinerfos zum Meer um sie herum ist in den Fischerhäfen leicht einzufangen. Besonders gefallen hat mir der Ort Guarachico, wo auch eine kleine Werft vor sich hin rostet und man in den Meeresschwimmbecken geschützt von der Brandung eine Abkühlung genießen kann.
Die Flora der Insel bietet auch viele Möglichkeiten für Fotografen. Durch die unterschiedlichen Klimazonen gibt es sowohl gemäßigte Gegenden mit hübschen europäischen Blumen und Bäumen als auch tropisch-feuchte Hänge und Täler. Ein Geheimtipp vielleicht nicht, aber einen ausgiebigen Besuch wert sind die geheimnisvollen Lorbeerwälder an der Nordseite der Insel, wo schumriges Licht zwischen die urigen Baumwipfel blitzt, oder auch die Bergdörfer wie Masca.

Überhaupt sind Lichtverhältnisse auf der Insel recht extrem – früh aufstehen ist angesagt! Macht aber Spaß. Und durch die hervorragende Infrastruktur auf der Insel ist man schnell überall.